eine Leidenschaft
...die Leiden schafft

Podiumsplatz beim Engadin Radmarathon

Beim Engadiner Radmarathon verlief eigentlich zunächst alles wie erwartet. Mein Alpencup-Konkurrent Paul Linder fuhr bereits nach den ersten Metern am Ofenpass weg. Wir Anderen haben das Tempo dann auch forciert um möglichst viele bereits am Ofenpass los zu werden.weiterlesen

2. Saisonsieg bei der Alpen-Challenge

Begonnen hatte der Tag nicht besonders viel versprechend, als ich um 2:30 Uhr todmüde und ohne jegliche Motivation aufstand. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich ernsthaft daran gedacht, wieder ins Bett zu liegen und den Event aus zu lassen.weiterlesen

Die Südostschweiz: "Radsportbegeisterung pur in Lantsch/Lenz"

776 Radsportfans aus ganz Europa haben sich am Wochen- ende in Lantsch/Lenz der Herausforderung der 8. ewz Alpen Challenge gestellt. Rund ein Drittel davon wagte sich auf die Königsstrecke über vier Pässe und 4000 Höhenmeter.weiterlesen

Ein würdiger Sieger

Ich möchte den Bericht diesmal dem Rennen anpassen: Kleine Runde - kleiner Bericht. Ich habe mich nämlich noch während des Rennens für die kurze Runde entschieden. Für die lange Strecke war ich an diesem Tag zu schwach und für die kurze anscheinend zu langsam!weiterlesen

Perfektes Rennen mit Platz 6 belohnt

In Zernez reichte es endlich für den lang ersehnten Top-Ten-Platz. Eine regelmäßige Energieversorgung (Semmel, Riegel, Enervitene), die richtige Labe um Wasser nachzufüllen (Flüela) und vor allem eine vernünftige Renn- und Kräfteeinteilung, waren die Erfolgsgaranten für mein bestes Saisonergebnis.weiterlesen

1. Trainingslager in Chiasso

Das 1. Trainingslager der Saison fand in der Schweiz statt. Ja, ihr habt richtig gelesen in der Schweiz. Auch ich war skeptisch, ob ein Trainingslager in einem Alpenland und vor allem im März, nicht etwas zu kalt, zu nass oder sogar zu weiß sein könnte.weiterlesen

Platz 18 reichte für's Alpencup-Stockerl

Ich fuhr mit gemischten Gefühlen zum Engadin Radmarathon nach Zernez. Zum einen steckte mir noch die TOUR-Transalp in den Knochen und zum anderen war ich die ganze Woche über verschnupft und hatte starke Halsschmerzen.weiterlesen

6. Platz - kurze Strecke

Die Vorzeichen für das zweite Alpencup-Rennen waren nicht sonderlich vielversprechend. Zum Einen war ich noch nicht richtig gesund und meine Magenprobleme waren gerade erst dabei abzuklingen und zum Anderen war ich noch nicht komplett regeneriert von der Schwalbe Tour Transalp.weiterlesen

Rennradtouren in Andermatt

Von 17. bis 18. Juli war ich mit Martin Richert in Andermatt beim Pässefahren. Die hochalpine Landschaft und die vielen Pässe in dieser Region kann ich jedem nur empfehlen. Ich hab mir die Andermatter Pässe schon seit Jahren vorgenommen.weiterlesen