eine Leidenschaft
...die Leiden schafft

1-Tages-Transalp mit 345 Kilometer

Am Sonntag in der Früh war es soweit, meine längste Radtour sollte ihren Lauf nehmen. Pat Gehrig hatte Jürgen Blank und mich gefragt, ob wir mit ihm an einem Tag über die Alpen zu seinem Bruder nach Riva San Vitale am Luganersee radeln wollen.weiterlesen

Mit Flo Schneider auf Platz 5

In diesem Jahr ging ich mit Flo Schneider an den Start. Da wir beide auf den Langstrecken zuhause sind, haben wir uns nicht sonderlich viel ausgerechnet. Als wir das Starterfeld gesehen haben, wurde die erste Einschätzung nochmals verstärkt.weiterlesen

Leider wieder nur eine 18er-Zeit

Nachdem ich im letzten Jahr (durch eine Verkettung unglücklicher Umstände) nicht am Start stand, wollte ich in diesem Jahr unbedingt teilnehmen. Mir war jedoch im Vorfeld klar, dass bei meiner diesjährigen Form keine Top-Zeit drin ist.weiterlesen

Schwäbische Zeitung: "Reich Jubelt über Platz zwei"

LEUTKIRCH/SEIBRANZ (sz) - Der für die TSG Skiläuferzunft Leutkirch startende Stefan Reich hat nach 2006 und 2008 auch in diesem Jahr wieder den zweiten Platz bei der Radmarathon-Serie "CHIBA Alpencup" eingefahren.weiterlesen

Schwäbische Zeitung: "Auf der Königsetappe..."

LEUTKIRCH/ISNY (sz) – Bei der Jeantex-Radtour Transalp sind auch Sportler aus Leutkirch und Isny dabei gewesen. Stefan Reich belegte mit seinem Partner den 14. Platz in der Gesamtwertung der Herren.weiterlesen

Wieder Platz 2 beim Alpencup

2006, 2008 und 2009! In den letzen vier Jahren konnte ich nun bereits zum dritten Mal den 2. Platz in der Alpencup-Gesamtwertung belegen. Dieser 2. Platz scheint für mich wohl vorbestimmt zu sein.weiterlesen

Platz 18 reichte für's Alpencup-Stockerl

Ich fuhr mit gemischten Gefühlen zum Engadin Radmarathon nach Zernez. Zum einen steckte mir noch die TOUR-Transalp in den Knochen und zum anderen war ich die ganze Woche über verschnupft und hatte starke Halsschmerzen.weiterlesen

Platz 14 bei der Jeantex Tour Transalp

Erst mal möchte ich das Transalp-Team 2009 vorstellen: Vier Poinger bzw. Münchner und ein Allgäuer aus Seibranz haben sich dieser schweren Herausforderung gestellt. weiterlesen

Glück im Rennen - Pech im Zielsprint

Was mich besonders freut: Meine Theorien aus dem Radstadt-Bericht scheinen sich zu bewahrheiten :-) Theorie 1 ist unumstritten – es gibt dieses Jahr wieder sehr viele gute und vor allem schnelle Fahrer im Alpencup.weiterlesen

Gute Zeit - schlechte Platzierung

Das erste Rennen in Radstadt kam (wie erwartet) etwas zu früh für mich. Ich habe mit der Vorbereitung für diese Saison etwas später als sonst begonnen und auch den Trainingsumfang etwas reduziert. Mir fehlt vor allem noch die Kraft bei steileren Passagen am Berg.weiterlesen

2. Trainingslager in Alcudia

In diesem Jahr hatte ich die Ehre und durfte mich der Gruppe Poing/München anschließen. Mein Transalp-Teampartner Hans Miggenrieder hat mich bzgl. des Trainingslagers gefragt und ich habe dankend angenommen.weiterlesen

1. Trainingslager in Chiasso

Das 1. Trainingslager der Saison fand in der Schweiz statt. Ja, ihr habt richtig gelesen in der Schweiz. Auch ich war skeptisch, ob ein Trainingslager in einem Alpenland und vor allem im März, nicht etwas zu kalt, zu nass oder sogar zu weiß sein könnte.weiterlesen